Terms of service (English)

GENERAL TERMS AND CONDITIONS
1. scope of application
The business relationship between FASTEQ UG (haftungsbeschränkt), Sankt-Josef-Straße 5, 84095 Furth, represented by the managing director, (hereinafter referred to as “service provider”) and the customer (hereinafter referred to as “customer”) shall be governed exclusively by the contract concluded within the scope of registration and these General Terms and Conditions in the version valid at the time of the order. Deviating general terms and conditions of the Customer shall not be recognized.
The Customer is a consumer insofar as the purpose of the ordered deliveries and services cannot be attributed predominantly to his commercial or independent professional activity. On the other hand, an entrepreneur is any natural or legal person or partnership with legal capacity who, when concluding the contract, acts in the exercise of his commercial or self-employed professional activity.

2. definitions
a) “ACADEMY” is a service in which users are trained.
b) “STATISTICAL TRADER” is a software and strategy of the same name of the service provider, which is offered in the context of the “ACADEMY”.
c) “FXRISE” is a software that executes trades independently. This software presupposes the following: that the client has his own trading account with a broker, that the software is installed on an IT device and is continuously connected to the Internet. The software solution requires that a leverage of 1:500 is selected.

3. service description
The service provider offers its customers basically the following services:
a) “ACADEMY”: The service provider supports the customer with training material and guidelines on how to trade exchange rates successfully in the long term. Background knowledge is imparted. It is not a stock market letter with concrete recommendations on exchange rate transactions. The ACADEMY is accessible via a closed online platform and includes the software “STASTICAL TRADER”.
b) The software solution “FXRISE” is offered independently of an ACADEMY account. The software solution is fully usable as long as the customer has acquired usage rights. After the expiration of the usage period, FXRISE will only maintain the open positions and, if necessary, open additional positions to hedge the already opened position against negative price developments (hedging).
c) Notes: The Service Provider does not provide any investment advice and does not do so on any of its channels or e.g. in videos, live video phone calls, in messanger groups (e.g. via Telegram) or by providing its software solutions (e.g. “FXRISE”). Furthermore, the Provider does not perform any money or other banking transactions or securities trading for customers. It does not trade in money or securities of the customer. The service provider does not have access to customers’ accounts or securities accounts.
d) Risk information: The Service Provider does not assume any liability for its recommendations or for the software solutions provided by it and expressly points out that trading in exchange rates is risky and can lead to high asset losses. Trading is based on exchange rate fluctuations. Exchange rate fluctuations and market conditions cannot be predicted and may furthermore be volatile and risky.
e) The Service Provider also points out that it has programmed its software solutions to the best of its knowledge, but does not guarantee that it will always output the correct results. The use of the software is therefore expressly at the Customer’s own risk, who is solely responsible for the input of data, the execution of the software and any possible losses.
f) Note: The Service Provider cooperates with the brokers Pacific Union Ltd., RoboForex Ltd, EagleFX Ltd and Hugo’s Way Ltd and regarding the server, with the provider Hostwinds LCC. In case affiliate links are used, the service provider receives commissions from the mentioned brokers and the server provider Hostwinds LCC. The cooperation with these brokers and Hostwinds LCC is therefore always marked as advertising.

4. rights of use and account access
a) With the complete payment of the respective monthly fee, the customer receives the non-exclusive, temporally limited, non-transferable and non-sublicensable right to use the training content within the framework of the ACADEMY platform and the software solutions.
b) Deviating from clause 4, paragraph a), the following applies in case of claiming the money-back guarantee for FXRISE, which was booked with the one-time payment option: The customer receives the non-exclusive, time-unlimited, non-transferable and non-sublicensable right to use the software solution.
c) The customer is entitled to download information for private purposes and to use this data for an unlimited period of time.
d) The Customer is not entitled to provide or transfer to third parties the access data of the services mentioned in § 3, the training documents and software solutions of the Service Provider. In particular, it shall be prohibited to sell, lend, rent or otherwise sublicense access data or training content or to reproduce or make such data available for public retrieval unless the Service Provider has expressly permitted this in writing. Furthermore, the Customer is not permitted to edit or decompile the software solutions.
e) If the Customer violates any of the above provisions, all rights of use granted under the Agreement shall become invalid and shall automatically revert to the Service Provider. In the aforementioned cases, the customer shall immediately and completely discontinue the use of the services. The service provider reserves the right to block user accounts without prior notice.

5 Remuneration
(1) The remuneration for the services in § 3 is based on the service package booked by the Customer (https://fasteq.net/#preise). Remuneration details are to be understood as gross prices incl. value added tax at the applicable rate in accordance with the German Value Added Tax Act (UStG).
(2) The remuneration is due for payment on the day on which a service (§ 3) is booked. If the contract is extended according to § 7, the remuneration is due at the beginning of the new term.
(3) The services are billed via an external payment service provider (Copecart) and automatically collected for payment.
(4) Money-back-guarantee for “ACADEMY”: Every client gets back the paid remuneration, if he writes an e-mail to the service provider within the first 14 days after the registration and requests to make use of the “money-back-guarantee”. The refund shall be made via the means of payment used by the User at Copecart.
(5) Money Back Guarantee for “FXRISE”: Each Client will be refunded the paid remuneration if the software does not achieve positive results within the first 14 days after the registration, i.e. if the sum of the realized positions reduces the value of the initial capital in such a way that the account balance is lower than at the time of the deposit of the initial capital, and the Client writes an e-mail to the Service Provider requesting to make use of the “Money Back Guarantee”. The refund will be made through the means of payment used by the User at Copecart. In addition, Client will receive a credit in the amount of 100 Euros, which will be paid through a payment provider or by bank transfer, if the Money Back Guarantee is claimed for a contract with the payment option “One-Time-Payment”. This Money Back Guarantee is only valid if the software has been set up exactly as described in our tutorials. If a customer makes settings that deviate from this tutorial video, the money-back guarantee is void. Furthermore, the guarantee is void if we do not ensure that the software is online 24 hours a day, seven days a week.

6. protection of the services
The customer is obliged to secure the ACADEMY platform and the provided software solutions against access by unauthorized third parties by appropriate measures. Passwords must be treated confidentially and stored securely. Access data must not be given to third parties. This does not apply to providers of password manager software or brokers.

7. term and termination
(1) The term of the contract depends on the selected service package (1 month, 3 months, 6 months or one-time payment).
(2) If the contract is concluded for the duration of one month, the term is one month. The contract is always automatically extended by another month if it is not cancelled at least one week before the end of the term.
(3) If the contract is concluded for the duration of three months for the software FXRISE, the term is three months. After the end of the term, the software can only be used partially (item 3 lit. b).
(4) If the contract is concluded for a period of six months, the term is six months. The contract shall always be automatically extended by six further months if it is not terminated at least one week before the end of the term.
(5) If the contract is concluded for an indefinite period of time (“ONE-TIME- PAYMENT”), the term is unlimited and ends when the service provider terminates the contract, e.g. because the service is no longer offered. The contract may be terminated at any time.
(6) Furthermore, the contract may be terminated in writing by either party without notice for good cause. Good cause entitling the Service Provider to terminate the Agreement shall exist in particular if the Customer violates the Service Provider’s rights of use by using the Service beyond the extent permitted under this Agreement and fails to remedy the violation within a reasonable period of time following a warning by the Service Provider. An important reason would also be, a cessation of operations or the termination of one of the services mentioned in § 3. In all other respects, reference is made to § 543 BGB.
(7) Notice of termination can be given within the service platform or by e-mail. The receipt of the notice of termination by the Service Provider shall be decisive for the observance of the notice period.
(8) In the event of termination, the Customer shall cease using the Service. The Customer may continue to use any exported files (Excel, PDF or docx). The user account will be blocked and any data stored in it, e.g. keyword lists, and customer data will be automatically deleted, provided that there are no legal retention obligations to the contrary. More information on data protection can be found in the privacy policy for the service.

9 Warranty
(1) The Service Provider warrants that the contractually agreed quality (§ 2) of the Service will be maintained during the term of the contract and that no rights of third parties conflict with the contractual use of the Service. The Service Provider shall remedy any material defects and defects of title in the leased property within a reasonable period of time.
(2) The Customer is obligated to notify the Service Provider of defects of the Service immediately after their discovery via one of the contact options offered (via e-mail to info@fasteq.net, Telegram or WhatsApp). In the case of material defects, this shall be done by describing the time of occurrence of the defects and the detailed circumstances.

10. miscellaneous
(1) General terms and conditions of the customer shall not apply.
(2) Place of performance is Munich. The exclusive place of jurisdiction shall be Munich, provided that each party is a merchant or a legal entity under public law.
(3) All annexes mentioned in this contract are part of the contract.
(4) The customer confirms that he has taken note of the data protection declaration.

11 Conclusion of Contract
This contract shall be concluded between the parties when the Customer confirms the opening of his user account by mouse click or declares the acceptance of the contract by signature and the contract is received by the Service Provider.

AGB (Deutsch)

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN
1. Anwendungsbereich
Für die Geschäftsbeziehung zwischen der Fa. FASTEQ UG (haftungsbeschränkt), Sankt-Josef-Straße 5, 84095 Furth, vertreten durch den Geschäftsführer, (nachfolgend „Diensteanbieter“) und dem Kunden (nachfolgend „Kunde“) gelten ausschließlich der im Rahmen der Registrierung geschlossene Vertrag und diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. Abweichende allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden werden nicht anerkannt.
Der Kunde ist Verbraucher, soweit der Zweck der georderten Lieferungen und Leistungen nicht überwiegend seiner gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann. Dagegen ist Unternehmer jede natürliche oder juristische Person oder rechtsfähige Personengesellschaft, die beim Abschluss des Vertrags in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

2. Begriffsbestimmungen
a) Die „ACADEMY“ ist eine Dienstleitung, in der Nutzer geschult werden.
b) „STATISTICAL TRADER“ ist eine Software und gleichnamige Strategie des Diensteanbieters, die im Rahmen der „ACADEMY“ angeboten wird.
c) „FXRISE“ ist eine Software, die selbstständig Trades ausführt. Diese Software setzt folgendes voraus, dass er Kunde ein eigenes Handelskonto bei einem Broker hat, dass die Software auf einem IT-Gerät installiert wird und durchgehend mit dem Internet verbunden ist. Die Softwarelösung setzt voraus, dass ein Hebel 1:500 gewählt wird.

3. Leistungsbeschreibung
Der Diensteanbieter bietet seinen Kunden grundsätzlich folgende Leistungen an:
a) „ACADEMY“: Der Diensteanbieter unterstützt den Kunden mit Schulungsunterlagen und Richtlinien, wie langfristig erfolgreich mit Wechselkursen gehandelt werden kann. Es wird Hintergrundwissen vermittelt. Es handelt sich nicht um einen Börsenbrief mit konkreten Empfehlungen zu Wechselkursgeschäften. Die ACADEMY ist über eine geschlossene Online-Plattform abrufbar und beinhaltet die Software „STASTICAL TRADER“.
b) Die Softwarelösung „FXRISE“ wird unabhängig von einem ACADEMY-Konto angeboten. Die Softwarelösung ist so lange vollständig nutzbar, wie der Kunde Nutzungsrechte erworben hat. Nach Ablauf der Nutzungsdauer wird FXRISE lediglich die offenen Positionen pflegen, und soweit notwendig, weitere Positionen eröffnen, um die bereits geöffneten Position gegen negative Kursentwicklungen abzusichern (Hedging).
c) Hinweise: Der Diensteanbieter leistet keine Anlageberatung und das auf keinem seiner Kanäle oder z.B. bei Videos, Live-Video-Telefonaten, in Messangergruppen (z.B. über Telegram) oder über die Bereitstellung seiner Softwarelösungen (z.B. „FXRISE“). Ferner leistet der Anbieter keine Geld- oder sonstigen Bankgeschäfte und keinen Wertpapierhandel für Kunden. Es wird nicht mit Geld oder Wertpapieren des Kunden gehandelt. Der Dienstleister hat keinen Zugriff auf die Konten oder Depots der Kunden.
d) Risikohinweise: Der Diensteanbieter übernimmt keine Gewähr für seine Empfehlungen oder für die von ihm bereitgestellte Softwarelösungen und weist ausdrücklich darauf hin, dass der Handel mit Wechselkursen riskant ist und zu hohen Vermögensverlusten führen kann. Beim Trading wird auf Wechselkursschwankungen gesetzt. Wechselkursschwankungen und Marktbedingungen können nicht vorhergesehen werden und können überdies volatil und riskant sein.
e) Der Diensteanbieter weist auch darauf hin, dass er seine Softwarelösungen nach bestem Wissen programmiert hat, aber keine Gewähr dafür übernimmt, dass diese stets die richtigen Ergebnisse ausgibt. Die Nutzung der Software erfolgt daher ausdrücklich auf eigene Gefahr des Kunden, der selbst und allein die Verantwortung für die Eingaben von Daten, die Ausführung der Software und ggf. mögliche Verluste trägt.
f) Hinweis: Der Diensteanbieter arbeitet mit den Brokern IC Markets, RoboForex Ltd., EagleFX Ltd. und Hugo’s Way Ltd. und bezüglich des Servers, mit dem Anbieter Hostwinds LCC zusammen. Für den Fall, dass Affiliate-Links verwendet werden, erhält der Diensteanbieter von den genannten Brokern und dem Server Anbieter Hostwinds LCC, Provisionen. Die Zusammenarbeit mit diesen Brokern und Hostwinds LCC wird daher immer als Werbung gekennzeichnet.

4. Nutzungsrechte und Kontozugang
a) Der Kunde erhält mit vollständiger Bezahlung des jeweiligen monatlichen Entgelts das nicht-ausschließliche, zeitlich auf die Laufzeit des Vertrags beschränkte, nicht übertragbare und nicht unterlizenzierbare Recht zur Nutzung der Schulungsinhalte im Rahmen der ACADEMY-Plattform und der Softwarelösungen.
b) Abweichend von Ziff. 4 Abs. a) gilt im Fall der Inanspruchnahme der Geld-zurück-Garantie für FXRISE, das mit der One-Time-Payment-Option gebucht wurde, Folgendes: Der Kunde erhält das nicht-ausschließliche, zeitlich unbeschränkte, nicht übertragbare und nicht unterlizenzierbare Recht zur Nutzung der der Softwarelösung.
c) Der Kunde ist berechtigt, für private Zwecke, Informationen herunterzuladen und diese Daten zeitlich unbeschränkt zu nutzen.
d) Der Kunde ist nicht berechtigt, die Zugangsdaten der in § 3 genannten Leistungen, die Schulungsunterlagen und Softwarelösungen des Diensteanbieters Dritten zu überlassen oder zu übermitteln. Insbesondere untersagt ist, Zugangsdaten oder Schulungsinhalte zu veräußern, zu verleihen, zu vermieten oder in sonstiger Weise unterzulizenzieren oder diese Daten öffentlich abrufbar wiederzugeben oder zugänglich zu machen, es sei denn, der Diensteanbieter hat dies ausdrücklich und schriftlich gestattet. Es ist dem Kunden ferner nicht gestattet, die Softwarelösungen zu bearbeiten oder zu dekompilieren.
e) Verstößt der Kunde gegen eine der vorstehenden Bestimmungen, werden sämtliche im Rahmen des Vertrags erteilten Nutzungsrechte unwirksam und fallen automatisch an den Diensteanbieter zurück. In den vorgenannten Fällen hat der Kunde die Nutzung der Leistungen unverzüglich und vollständig einzustellen. Der Diensteanbieter behält sich vor, Nutzerkonten ohne vorherige Ankündigung zu sperren.

5. Vergütung
(1) Die Vergütung für die Leistungen in § 3 richtet sich nach dem vom Kunden gebuchten Leistungspaket (https://fasteq.net/#preise). Vergütungsangaben verstehen sich als Brutto-Preise incl. Umsatzsteuer in der jeweils geltenden Höhe gem. des UStG.
(2) Die Vergütung ist zur Zahlung fällig an dem Tag, an dem eine Leistung (§ 3) gebucht wird. Wenn sich der Vertrag gem. § 7 verlängert, ist die Vergütung mit Beginn der neuen Laufzeit fällig.
(3) Die Leistungen werden über einen externen Zahlungsdienstleister (Copecart) abgerechnet und zur Zahlung automatisch eingezogen.
(4) Geld-zurück-Garantie für „ACADEMY“: Jeder Kunde erhält die gezahlte Vergütung zurück, wenn er innerhalb der ersten 14 Tage nach der Registrierung dem Diensteanbieter eine E-Mail schreibt und beantragt, von der „Geld-zurück-Garantie“ Gebrauch machen zu wollen. Die Erstattung läuft über das bei Copecart vom Nutzer verwendete Zahlungsmittel.
(5) Geld-zurück-Garantie für „FXRISE“: Jeder Kunde erhält die gezahlte Vergütung zurück, wenn die Software innerhalb der ersten 14 Tage nach der Registrierung keine positiven Ergebnisse erzielt, also wenn die Summe der realisierten Positionen den Wert des Startkapitals derart verringern, dass der Kontostand geringer ist als zum Zeitpunkt der Einzahlung des Startkapitals, und der Kunde dem Diensteanbieter eine E-Mail schreibt, in der er beantragt, von der „Geld-zurück-Garantie“ Gebrauch machen zu wollen. Die Erstattung läuft über das bei Copecart vom Nutzer verwendete Zahlungsmittel. Zusätzlich erhält der Kunde eine Gutschrift in Höhe von 100 Euro, die über einen Zahlungsanbieter oder per Banküberweisung ausbezahlt wird, wenn die Geld-zurück-Garantie für einen Vertrag mit der Zahlungsoption „One-Time-Payment“ geltend gemacht wird.

6. Schutz der Services
Der Kunde ist verpflichtet, die ACADEMY-Plattform und die bereitgestellten Softwarelösungen durch geeignete Maßnahmen vor dem Zugriff durch unbefugte Dritte zu sichern. Passwörter müssen vertraulich behandelt und sicher aufbewahrt werden. Zugangsdaten dürfen nicht Dritten überlassen werden. Dies gilt nicht für Anbieter von Passwortmanager-Software oder Broker.

7. Laufzeit und Kündigung
(1) Die Laufzeit des Vertrags richtet sich nach dem gewählten Leistungspaket (1 Monat, 3 Monate, 6 Monate oder One-Time-Payment).
(2) Wird der Vertrag für die Dauer eines Monats geschlossen, beträgt die Laufzeit einen Monat. Der Vertrag verlängert sich immer automatisch um einen weiteren Monat, wenn er nicht spätestens eine Woche vor Ablauf der Laufzeit gekündigt.
(3) Wird der Vertrag für die Dauer von drei Monaten für die Software FXRISE geschlossen, beträgt die Laufzeit drei Monate. Nach dem Ende der Laufzeit kann die Software nur noch teilweise verwendet werden (Ziff. 3 lit. b).
(4) Wird der Vertrag für die Dauer von sechs Monaten geschlossen, beträgt die Laufzeit sechs Monate. Der Vertrag verlängert sich immer automatisch um sechs weitere Monate, wenn er nicht spätestens eine Woche vor Ablauf der Laufzeit gekündigt wird.
(5) Wird der Vertrag für unbestimmte Zeit geschlossen („ONE-TIME- PAYMENT“), ist die Laufzeit unbegrenzt und endet, wenn der Diensteanbieter kündigt, z.B. weil die Dienstleistung nicht mehr angeboten wird. Der Vertrag kann jederzeit gekündigt werden.
(6) Der Vertrag kann darüber hinaus von jeder Partei ohne Einhaltung einer Frist aus wichtigem Grund schriftlich gekündigt werden. Ein wichtiger Grund, der den Diensteanbieter zur Kündigung berechtigt, liegt insbesondere vor, wenn der Kunde Nutzungsrechte des Diensteanbieters dadurch verletzt, dass er den Service über das nach diesem Vertrag gestattete Maß hinaus nutzt und die Verletzung auf eine Abmahnung des Diensteanbieters hin nicht innerhalb angemessener Frist abstellt. Ein wichtiger Grund wäre auch, eine Betriebsaufgabe oder die Beendigung einer der in § 3 genannten Leistungen. Im Übrigen wird auf § 543 BGB hingewiesen.
(7) Die Kündigung kann innerhalb der Service-Plattform oder per E-Mail durchgeführt werden. Für die Wahrung der Kündigungsfrist ist der Zugang der Kündigung beim Diensteanbieter maßgeblich.
(8) Im Falle einer Kündigung hat der Kunde die Nutzung des Services aufzugeben. Etwaige exportierte Dateien (Excel, PDF oder docx) darf der Kunde weiternutzen. Das Nutzerkonto wird gesperrt und etwaige darin gespeicherte Daten, z.B. Keyword-Listen, und Kundendaten werden automatisch gelöscht, soweit keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Mehr Informationen zum Datenschutz sind in der Datenschutzerklärung für den Service enthalten.

9. Gewährleistung
(1) Der Diensteanbieter leistet Gewähr für die Aufrechterhaltung der vertraglich vereinbarten Beschaffenheit (§ 2) des Services während der Vertragslaufzeit sowie dafür, dass einer vertragsgemäßen Nutzung des Services keine Rechte Dritter entgegenstehen. Der Diensteanbieter wird auftretende Sach- und Rechtsmängel an der Mietsache in angemessener Zeit beseitigen.
(2) Der Kunde ist verpflichtet, dem Diensteanbieter Mängel des Services nach deren Entdeckung unverzüglich über eine der angebotenen Kontaktmöglichkeiten anzuzeigen (via E-Mail an info@fasteq.net, Telegram oder WhatsApp). Bei Sachmängeln erfolgt dies unter Beschreibung des Zeitpunkts des Auftretens der Mängel und der näheren Umstände.

10. Sonstiges
(1) Allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden finden keine Anwendung.
(2) Erfüllungsort ist München. Ausschließlicher Gerichtsstand ist München, sofern jede Partei Kaufmann oder juristische Person des öffentlichen Rechts ist.
(3) Sämtliche in diesem Vertrag genannten Anlagen sind Vertragsbestandteil.
(4) Der Kunde bestätigt, die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen zu haben.

11. Vertragsschluss
Dieser Vertrag kommt zwischen den Parteien zustande, wenn der Kunde im Rahmen der Eröffnung seines Nutzerkontos per Mausklick bestätigt oder die Vertragsannahme per Unterschrift erklärt und der Vertrag dem Diensteanbieter zugeht.